Fachbücher und -artikel zur Biografiearbeit

Blickpunkt Pflegekinder 2/2002: Dem Leben auf der Spur. Biografiearbeit als (Wieder-) Aneignung der Lebensgeschichte. PFIFF e.V., Hamburg. Zu bestellen unter  040/29 12 84.

Girrulat, Heidrun, Markert, Elisabeth Christa, Nischak, Almute, Schollas, Thomas & Stachowske, Ruthard (2007): Systemische Erinnerungs- und Biografiearbeit. Tübingen: Systemischer Verlag.

Forstmeier, Simon & Maerker, Andreas (2007). Probleme des Alterns. Hogrefe Verlag.

Frölich, Michaela & Hedtmann, Barbara (2013): Biografiearbeit mit Glaubensschätzen. Göttingen: Verlag Vandenhoeck & Ruprecht.

Gudjons, Herbert, Pieper, Marianne & Wagener, Birgit (1996): Auf meinen Spuren. Das Entdecken der eigenen Lebensgeschichte. Vorschläge und Übungen für pädagogische Arbeit und Selbsterfahrung. Hamburg

Hölzle, Christina & Jansen, Irma (Hg.) (2009): Resourcenorientierte Biografiearbeit. Grundlagen-Zielgruppen-Kreative Methoden. Wiesbaden: VS Verlag.

Kellner-Fichtl, Martina (2017): Resilienzförderung durch Biografiearbeit: Definitionen - Zielgruppen - Methoden - Praxisübungen - Gesprächsführung. Bod.

Kerkhoff, B. & Halbach, A. (2011). Biografisches Arbeiten: Beispiele für die praktische Umsetzung. Hannover: Vincentz.

Kerkhoff, B. (2014). Gedankenbaum: Mein persönliches Lebensbuch. Hannover: Vincentz.

Kerkhoff, B. (2016). Die biografische Haltung: Der rote Faden im Pflegealltag. Hannover: Vincentz.

Klingenberger, Hubert (2003): Lebensmutig. Vergangenes erinnern, Gegenwärtiges entdecken, Künftiges entwerfen. München: Don Bosco Verlag.

Klein, C. (2009). Handbuch Biographie: Methoden, Traditionen, Theorien. Stuttgart: Metzler.

Köhler, N. (2009). Biografische Theaterarbeit zwischen kollektiver und individueller Darstellung: Ein theaterpädagogisches Modell. München: Kopäd.

Köhler, N., Scheurle, C. & Hinz, M. (2017). BIOGRSFIEren auf der Bühne: Theater als Soziale Kunst I. München: Kopäd.

Krimm, Bodo (2001): Biographiearbeit mit Kindern. Handout des Erziehungsbüros Rheinland. http://www.erziehungsbuero.de/Biographiearbeit%20mit%20Kindern_Bodo%20Krimm.pdf

Lattschar, Birgit & Wiemann, Irmela (2013): Mädchen und Jungen entdecken ihre Geschichte. Grundlagen und Praxis der Biografiearbeit. Weinheim: Juventa.

Lattschar, Birgit (2014): Harry Potters größter Wunsch. Warum Kinder ihre Herkunft kennen sollen und was Biografiearbeit dabei leisten kann. In: Frühe Kindheit 5/2014, S. 30- 36.

Lattschar, Birgit (2015): Einordnen, klären und verstehen - Biografiearbeit mit fremdplatzierten Kindern und Jugendlichen. In: Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung. 1/2015, S. 27-33

Lattschar, Birgit (2016): Verstehen, wertschätzen und anerkennen: Biografiearbeit mit Flüchtlingskindern. In: Brinks, S. /Dittmann, E. / Müller, H. (Hg.) (2016) : Handbuch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Kinder- und Jugendhilfe. Frankfurt/Main: IGFH, S. 306-310.

Lattschar, Birgit ( 2017 3): „Biografiearbeit mit Kindern im begleiteten Umgang.“ In: Klinkhammer, Klotmann, Prinz (Hrsg.) (2017): Handbuch Begleiteter Umgang. Pädagogische, psychologische und rechtliche Aspekte. Köln: Bundesanzeiger Verlag, S. 356-367

Lindmeier, C. (2004): Biografiearbeit mit geistig behinderten Menschen. Weinheim: Juventa.

Maerker, Andreas & Forstmeier, Simon (2012). Der Lebensrückblick in Therapie und Beratung. Springer Verlag.

Markert, Elisabeth Christa (2011). Biografiearbeit mit Kriegskindern und den nachfolgenden Generationen. In: Zeit-Schrift für Biografie-Arbeit, Nr. 4, S. 18-22.

Maywald, Jörg (2001): Biografiearbeit mit Pflegekindern. In: Jugendhilfe 5/2001, S. 235-240.

Miethe, Ingrid (2011): Biografiearbeit. Lehr- und Handbuch für Studium und Praxis. Weinheim und München: Juventa.

Morgenstern, Isabel (2011): Projekt Lebensbuch: Biografiearbeit mit Jugendlichen. Verlag an der Ruhr.

Morgenstern, I. (2015). Geschichten die Mut machen: Ressourcenorientierte Biografiearbeit mit Eltern und Großeltern. Berlin: Memory Biografie- und Schreibwerkstatt e.V. (Das Buch ist ausschließlich über den Verein erhältlich: www.biografiearbeit.berlin)

Nischak, Almute (2011). "Trauma und Biografiearbeit". In: Zeitschrift für Biografie-Arbeit, Nr. 2, 1. Jg., S.14-18.

Nischak, Almute (2012). "Geschichten zwischen Erfahrung und Erzählung. Von der Kunst über das eigene Leben zu erzählen" - Fachverband für Biografiearbeit FaBia e.V. In: Psychotherapie im Alter, Nr. 3, 9. Jg. S. 413-416.

Osborn, Caroline, Schweitzer, Pam & Trilling, Angelika (1997): Erinnern. Eine Anleitung zur Biographiearbeit mit alten Menschen. Lambertus: Freiburg.

Rabaioli-Fischer, B. (2015). Biografisches Arbeiten und Lebensrückblickverfahren in der Psychotherapie. Göttingen: Hogrefe Verlag.

Raabe, W. (2004): Biografiearbeit in der Benachteiligtenförderung. Darmstadt: Hiba Verlag.

Ruhe, Hans-Georg (1998):Methoden der Biografiearbeit. Lebensgeschichte und Lebensbilanz in Therapie, Altenhilfe und Erwachsenenbildung. Weinheim: Juventa.

Ryan, Tony & Walker, Roger (2003): Wo gehöre ich hin? Biografiearbeit mit Kindern und Jugendlichen. Weinheim: Beltz

Sautter, Sabine (Hg.) (2004): Leben erinnern. Biografiearbeit mit Älteren. Ag Spak.

Schindler, Herta "Pfingstreise" In: In: Zeit-Schrift für Biografie-Arbeit, Nr. 14

Schindler, Herta (2011). Biografiearbeit als ein Erzählen in Schichten. Was will Biografiearbeit? In: Zeit-Schrift für Biografie-Arbeit, Nr. 1

Schindler, Herta (2014) "Was ich vom Sterben sah und hörte. In: Zeit-Schrift für Biografie-Arbeit, Nr. 13

Schindler, Herta (2014). "Den Faden verweben - Biografiearbeit mit älteren Menschen." In: Friedrich-Hett, Thomas, Artner,  Noah, Ernst, Rosita A. & Schindler, Herta (Hrsg.). "Systemisches Arbeiten mit älteren Menschen", Carl-Auer-Verlag.

Schindler, Herta (2014). "Wenn die Wellen höher schlagen. Biografische Aspekte in der Supervision." In: Kontext. Zeitschrift für systemische Therapie und Familientherapie, Heft 2

Schindler, Herta (2015). "Mein rechter, rechter Platz ist leer ..." Biografische Dynamiken in aufnehmenden Familien. In: Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung, 33. Jahrgang, Nr.1

Schindler, Herta & Schiffner, Brigitte (2007). „Nimm deine Wurzeln und geh.“ Biografiearbeit unter systemischer Perspektive in der Arbeit mit Adoptiv- und Pflegekindern und deren Eltern. In: Systhema, 21. Jg., Heft 1.

Schmitt, Caroline/Homfeldt, Hans Günther (2014): Flüchtlingskinder besser verstehen: „Die transnationale Biografiearbeit“. In: DJI Impulse 1/2014, Nr. 105. S. 15-17. Online abrufbar

Schollas, Thomas (2012): Auf dem Weg zur geschlechtergerechten Kindertagesstätte - Biografiearbeit mit FachberaterInnen und LeiterInnen in KiTas. In: Zeit-Schrift für Biografie-Arbeit, Nr. 5, S. 31-35.

Schollas, Thomas (2014): Biografiearbeit in der Hospizarbeit. In: Zeit-Schrift für Biografie-Arbeit, Nr. 13, S. 23-24.

Storm, Hans Hermann (2006): Bilder erzählen. Band 1. Rendsburg: Verlag Hans Hermann Storm.

Storm, Hans Hermann (2009): Bilder erzählen. Band 2. Rendsburg: Verlag Hans Hermann Storm.

Vopel, Klaus W. (2005): Ich bin, woran ich mich erinnere. Autobiografisches Erzählen in Gruppen. Salzhausen: Iskopress.

Wiemann, Irmela (2004): Biografiearbeit. Heilungschance für seelisch verletzte Kinder. http://sfbb.berlin-brandenburg.de/sixcms/media.php/5488/Wiemann%20Biographiearbeit.pdf

Wolf, Beate & Haubold, Thomas (2009): Daran erinnere ich mich gern! Ein Bilder-Buch für die Biografiearbeit. Hannover: Schlütersche Verlagsgesellschaft.


Biografiearbeit mit Kindern und Jugendlichen: Lebensbuchvorlagen


Blank-Bringmann, K. & Hornisch, J. (2006): Tagebuch meiner Adoption. Bergneustadt: Adoptivsinn. www.adoptivsinn.de

Engelhart-Haselwanter, E. (2006): Lebensbuch des Vorarlberger Kinderdorfes, Bregenz: Vorarlberger Kinderdorf. http://www.vorarlberger-kinderdorf.at/links-und-mehr/grusskarten-online-shop/products/lebensbuch-fuer-kinder-die-im-kinderdorf-leben/?searchterm=lebensbuch

Kinder- und Jugendhilfe Oberösterreich (2016) Erinnerungsbuch für Adoptivkinder. www.kinder-jugendhilfe-ooe.at/363.htm

Kinder- und Jugendhilfe Oberösterreich (2015): Erinnerungsbuch für Pflegekinder. www.kinder-jugendhilfe-ooe.at/318.htm

Marheineke, M. & Inal, S.(2016). Logbuch Neuland. Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), Bonn BpB-Verlag.

Krautkrämer-Oberhoff, Maria/ Hasenbein, Karin (o.J.): Meine Geschichte. Münster: Kinderheim St. Mauritz. www.st-mauritz.de/sections.php?sec=80&

Kompetenzzentrum Pflegekinder e.V.:Das Erinnerungsbuch für Pflegekinder. Berlin. http://kompetenzzentrum-pflegekinder.de/publikationen/das Erinnerungsbuch-fuer-pflegekinder/

Mohr, Karin & ter Horst, Klaus (2004): Mein Lebensbuch. Bad Bentheim: Eylarduswerk e.V. www.daslebensbuch.de

 

 

Kinder - und Jugendbücher

Homeier, S. & Wiemann, I. (2016). Herzwurzeln. Ein Kinderfachbuch für Pflege- und Adoptivkinder. Frankfurt a.M.: Mabuse-Verlag.

Filme:

„Memory Books - damit du mich nie vergisst.“
90 Minuten Dokumentarfilm von Christa Graf über aidskranke Mütter in Uganda, die für ihre Kinder Erinnerungsbücher schreiben. http://www.memorybooks-film.de/Memory_Books/Sprache.html

 

"Kopf-Herz-Tisch- Kindheit ohne Eltern." Ein Film von Sonja Töpfer.

10 Protagonisten sprechen über ihre Bewältigungsstrategien über eine Kindheit in Säuglings-, Kinder- und Erziehungsheimen, bei gewalttätigen Pflegefamilien in einer Welt in der liebevolle Mütter und Väter abwesend waren.

Mit einem roten Tisch und zwei Klappstühlen hat die Filmemacherin Sonja Töpfer Frauen und Männer aufgesucht und sie eingeladen, über ihre Kindheit ohne Eltern zu sprechen. Entstanden ist eine Spurensuche biographischer Bewältigungsstrategien.

http://kopfherztisch.blogspot.de/

 

"Kopf-Herz-Tisch - Kindheit hinter Mauern." Ein Film von Sonja Töpfer.

Im Auftrag der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau hat Sonja Töpfer mit Betroffenen aus den Spezialheimen der DDR-Jugendhilfe gesprochen.

http://kopfherztisch.blogspot.de/p/kindheit-hinter-mauern.html

 

Fernsehen:

Die besten Geschichten schreibt das Leben selbst – diesem Motto folgend zeichnet die dokumentarische Sendereihe „Lebenslinien“ Biografien von Menschen wie Du und Ich nach.
www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/lebenslinien/index.html
Immer Montags, 21.00 Uhr, Dienstags, 1.30 Uhr und 10.05 Uhr im Bayrischen Fernsehen.

 

DVD:

Berlin – Ecke Bundesplatz (1986-2012).
Über 25 Jahre beobachten und filmen die Filmemacher Detlef Gumm und Hans-Georg Ullrich ausgewählte Bewohner eines Wohnviertels am Bundesplatz in Berlin-Wilmersdorf. Entstanden ist dabei eine Filmreihe, die tiefe Einblicke in unterschiedliche Lebenswege ganz normaler Leute in einem Berliner Kiez bietet.
2012, 888 Min. 5 DVDs
http://www.berlin-ecke-bundesplatz.de/

Vom alten Eisen. An Demenz erkrankte Männer restaurieren einen rostigen Traktor
Alte Männer basteln nicht und auch zum Kochen sind sie selten zu begeistern. Erst recht nicht, wenn sie dement sind. Wie sind sie zu erreichen? Wie kann an ihre Lebenserfahrungen angeknüpft werden? Das Bad Endorfer Traktorprojekt zeigt die Möglichkeiten eines würdevollen Umgangs mit an Demenz erkrankten Menschen. Rosemarie Bleil und Dr. Udo Baer riefen dieses bisher einmalige Projekt ins Leben. Der Dokumentarfilmer Frank Bergmann hat das Projekt über ein Jahr lang mit der Kamera begleitet. Aus dem Projekt entstand so ein Lehrfilm für Fachkräfte in der Altenhilfe und für pflegende Angehörige.
2013, 72 Minuten.
Bezug: www.kda.de/kdaShop/filme-und-spiele/5017/vom-alten-eisen.html

 

Radio:

Im Deutschlandfunk werden in der Sendung „Lebenszeit“ immer wieder spannende „Lebens“ themen aufgegriffen und mit Studiogästen und Hörern diskutiert. Die Sendungen kann man unter
www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/lebenszeit/
als podcast herunterladen.

Empfohlen seien z.B. die Sendung vom 7.12. 2012 „Es war eine andere Zeit“, Wenn Großeltern den Enkeln ihr Leben erzählen.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/lebenszeit/1941553/

Oder ganz aktuell vom 3.3.2017 über transgenerationale Weitergabe

"Schuldgefühle ohne Schuld"

http://www.deutschlandfunk.de/podcast-dossier.1171.de.podcast.xml